Trainings

Rennen

> Alle Termine

For Kids

 

Meisterschaftswochenende in Wörgl

Letztes Wochenende fanden die Staatsmeister- und Österreichischen Meisterschaften im Rollschnelllauf Bahn im schönen Tiroler Wörgl statt. Athleten jeden Alters aus ganz Österreich kamen angereist um sich im Mehrkampf auf der 250m langen Speedskating-Bahn zu messen und ein gemeinsames Wettkampfwochenende zu verbringen.

Für den ÖISC waren diesmal 8 aktive Sportler sowie zwei Begleiter angereist um um die begehrten Medaillen zu kämpfen. Die Organisatoren des heimischen Vereins SC Latella Wörgl sorgten neben bewährt routinierten Abläufen diesmal auch für Traumwetter und wir waren froh unsere beiden gut gefüllten Zelte nur als Sonnenschutz zu benutzen.

Zu den Ergebnissen: Wettkampfdebütantin Carolin Gaisbauer hat sich tapfer durch ihre Rennen durchgekämpft und gezeigt, dass sie bei den langen Distanzen genug Überblick und Konzentration hat die geplante Teamtaktik umzusetzen, großartig! Bei den Geschicklichkeitsbewerben bewies sie Nervenstärke und erreichte ohne Fehler Platz 4. Altersklassenkollegin Genia Mayerböck überraschte mit unwahrscheinlichem Kampfgeist und ungeahnter Ausdauer und holte sowohl in den Sprintdistanzen (300m, 500m) als auch bei den schmerzhaften 1.500m Silber – weiter so, Genia!

Kadett Youssouf Keita musste in seinen Bewerben hart gegen den äußerst taktisch agierenden Innsbrucker Gabriel ankämpfen. Beim 300m Einzelsprint konnte er aber mit seiner Schnelligkeit punkten und  mit seiner Zeit von 28,265 die wohlverdiente Goldmedaille nach Hause bringen. Im durchwachsenen 5.000m Eliminationsrennen (Rennabbruch wegen Bummelns des Feldes und Startwiederholung) blieb er besonnen und konnte sich in einem packenden Finish ebenfalls über Gold freuen.

Kadettin Chiara Widua sorgte im gesamten Fahrerfeld für viele Selbstzweifel, mit einer 300m Zeit von 27,33 brachte sie so manchen in der Aktivenklasse zum Weinen ;-) In ihrem Fahrerfeld zeigte sie überlegen auf: saubere Technik, kluge Taktik, einfach souverän holte sie in 4 Distanzen 4 mal Gold nach Wien.

Junior Lukas Peschke konnte im 1.000m Lauf Silber einfahren, bei den Langdistanzen lief es für ihn leider nicht so rund: ein Sturz beim 15k  Eliminationsrennen und eine verfrühtes ausscheiden beim Punkterennen. Tapfer gekämpft, nächstes Mal am Strassenkurs wird es für ihn sicher wieder besser Laufen!

In der Königsklasse holte Jakob Ulreich 3 mal Gold ins Burgenland: 300m, 1.000m und im Staffelbewerb. Beim Punkterennen (5k) hatte leider auch er Sturzpech – gute Besserung, Jakob! Kollege und Zeltgast Christian Kromoser (BL Austria Speedteam)  gewinnt 1 mal Silber und 2 mal Bronze – gratuliere, Kromi!

Senior Andi Eisner freut sich über 4x Silber trotz gezerrtem Adduktor (jaja, wir sind keine 20 mehr), meine Wenigkeit über spannende Rennen mit Monika und 4 x Gold in der AK 30.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die beiden Michaels (Diplomingenieur und Versorgungsoffizier), sie hatten die wohl schwierigsten Aufgaben des Wochenendes zu erfüllen: Chauffieren einer Horde überdrehter Jugendlicher (es ist WEIT nach Wörgl) und sperriger Zelte – vielen Dank dafür, bei den nächsten ÖM seid ihr hoffentlich auch am Start!

Die Stimmung in unserem Fahrerlager war großartig, Danke dafür an alle Beteiligten.

Abschließende Dankesworte natürlich auch an die Veranstalter sowie das erfreulich gut gelaunte und besonnene Kampfrichterteam unter der Leitung von Dagmar Puffing!

Uschi Huber

Weitere Bilder findet ihr auf der ÖRSV-Website

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Danke an unsere Partner und Sponsoren für die Unterstützung

 
 
© 2017 ÖISC - Österreichischer Inline Skating Club